Hof

Blog der Hofkirche

Es wird Frühling und Gott reicht uns die Hand

Mein Vorschlag ist, die Umstände dieser Karwoche bewusst aus Gottes Hand zu nehmen und zu erwarten, dass er sie so gestalten wird, dass es für uns zu einer wunderbaren Erfahrung seiner Gegenwart und Liebe wird. Vielleicht ist der erzwungene Verzicht auf jegliche Veranstaltung ja Gottes radikale Art, seine Gegenwart in ganz neuer Weise anzubieten? Artikel lesen

Artikel als Podcast:

Auferstehungsmacht!
Echt jetzt?

»Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung: Das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.«, so schreibt Paulus im 2. Korinther-Brief 5,17. – Der Autor macht sich in seinem Artikel Gedanken, was dieses neue Leben für ihn als Christ tatsächlich bedeutet und versucht, Worte dafür zu finden. Artikel lesen

Artikel als Podcast:

Die Weite der Liebe Christi

»Denn die Liebe Christi drängt uns...«, so beginnt der Abschnitt im Neuen Testament nach der Übersetzung Martin Luthers, der für den heutigen Karfreitag als Grundlage für die Predigt vorgeschlagen ist. Dieser Text aus der Bibel ist für mich wie ein alter Freund, den ich schon lange kenne und sehr mag, der aber immer noch nicht all seine Geheimnisse mit mir geteilt hat. Ich hatte Lust, ihn erneut aus dem griechischen Original zu übertragen, um mir selbst zu spiegeln, wie ich dieses Stück Bibel heute verstehe – eine Übertragung zu 2. Korinther 5,14-21: Artikel lesen

Artikel als Podcast: